Logopädie Schwerin

Die Logopädie Schwerin behandelt Patienten nach Laryngektomie

Logopädische Behandlung nach einer Kehlkopfoperation

Der Verlust des Kehlkopfes (Laryngektomie) durch einen Unfall oder durch eine Operation geht immer auch mit erheblichen Störungen der Sprech- und Sprachfunktion einher. Der Kehlkopf ist für die Stimmgebung (Schwingung der Stimmlippen)verantwortlich und verbindet Lunge, Mund- und Nasenraum. Bei dem Verlust des Kehlkopfes verlieren Betroffene ihre Stimme, können  nicht mehr am kommunikativen Leben teilnehmen und haben dadurch zusätzliche ganz individuelle Probleme. In der Logopädie Schwerin unterstütze ich die Patienten dabei, verschiedene Möglichkeiten der Stimmgebung  zu erlernen.

logopädie schwerin

Wieder sprechen können

Mit Hilfe der Ösophagusersatzstimme (Ruktus=Rülpsluft) wird eine Stimme erarbeitet, bei der Luft den Ringmuskel am oberen Ende der Speiseröhre ähnlich wie vorher die Stimmlippen, in Schwingung versetzt. Als Logopädin unterstütze ich die Patienten dabei, zu erlernen willkürlich Luft in die Speiseröhre zu befördern und diese kontrolliert wieder abzugeben. Bei dem Einsatz  eines Shuntventils (tracheösöphageale Stimmgebung) erarbeite ich eine auf den Patienten individuell zugeschnittene Methode, dieses Sprechventil zu bedienen und mit dessen Hilfe zu sprechen. Elektronische Sprechhilfen unterstützen den Patienten ebenfalls dabei,  nach einiger Zeit wieder stimmlich aktiv zu werden.

Ihre persönliche logopädische Therapie

Aber welche dieser drei Methoden auch zur Anwendung kommt: Als Logopädin unterstütze ich die Patienten dabei, die entsprechende Methode zu akzeptieren. Es ist mein Bestreben, für jeden Patienten eine individuelle logopädische Therapie zu entwickeln, um das Sprechen mit Hilfe dieser Methoden zu erlernen und zu professionalisieren.

Kommen Sie bei Kehlkopfverlust in die Logopädie Schwerin. Mir als Logopädin ist es ein wichtiges Anliegen, Ihnen ihre Stimme wieder zu geben und Sie beim Neueinstieg in ein kommunikatives Leben zu unterstützen.